GameRights 2.0 ist da

Es ist geschafft: Nach monatelanger Arbeit steht seit heute, 10.10.10, die neue Version der GameRights Webseite!

Die wohl offensichtlichste Änderung ist das Design. Wir hielten uns dabei an das alte Farbsystem, wollten den Auftritt jedoch frischer, offener, moderner, seriöser und trotzdem "Gamer-like" halten. Fabienne Curty von re-animated.ch werkelte zusammen mit uns ein tolles Design aus, welches danach für die Website umgeschrieben, implementiert und über längere Zeit erweitert und korrigiert wurde. Unser Mitglied Adrian "Telaran" von Allmen, der auch die Taskforce Events leitet, übernahm die technische Leitung des Projektes und sorgte für funktionierende Systeme (vor allem, wenn der Präsident mal wieder überfordert war).

Unsere Community gibt es nun seit etwa drei Wochen. Durch "wordspreading" in Foren, auf Facebook und per Mail konnten wir schon einige interessante Beziehungen zu bereits etablierten Onlineanbietern der Szene knüpfen - mit bislang dreien dieser Anbieter stehen nun feste Partnerschaften, ausserdem sind zum Teil Mitglieder der jeweiligen Foren jetzt Members bei GameRights und setzen sich aktiv für unsere Sache ein. Ausserdem konnten wir bislang über 120 Franken Spendengelder empfangen, ein Vielfaches von dem, was wir uns für die kurze Zeit erhofft haben.

Am 25. Oktober fand die jährliche Generalversammlung der Vereinigung GameRights statt. Auch dieses Jahr versammelten sich Vereinsmitglieder, Gönner sowie natürlich das Board zahlreich über den Dächern Oltens, im „Konferenzraum beta“ des Hotels Astoria. Im Besprechungs- und Vorstellungsteil wurde gemeinsam ein Blick auf das vergangene Vereinsjahr, den Status quo sowie kommende Ziele geworfen.

Die Vereinigung GameRights erfährt seit ihrer Gründung Mitte 2009 ein ständiges Wachstum, personell sowie ideell. Um den Herausforderungen gerecht zu werden, mehr Struktur in die Abläufe zu bringen und den Vorstand zu entlasten, gründet GameRights nun elf Taskforces, welche alle Arbeitsbereiche langfristig abdecken sollen. Wie für die Vereinigung typisch, sollen alle Ämter innerhalb der Taskforces ausschliesslich mit Community- und Vereinsmitgliedern besetzt werden. Taskforceleiter müssen ausserdem Vereinsmitglieder sein, um einen der Verantwortung angemessenen Status zu haben. Das Konzept für das Projekt "Taskforcegründung" wurde vor einigen Wochen vom Vorstand genehmigt, aktuell läuft die Bewerbungsphase.

Vergangenes Wochenende hat die Vereinigung GameRights zur jährlichen Mitgliederversammlung geladen. Auch dieses Jahr trafen sich zahlreiche Vereinsmitglieder und Gönner, um das vergangene Geschäftsjahr Revue passieren zu lassen, die Weichen für die Zukunft zu stellen und sich anschliessend in geselliger Runde über ihr liebstes Hobby auszutauschen.

Unsere Bannerpartner: