Action-Games verbessern Multitasking

  • Joel
  • 11. April 2012
  • Studien
  • 17610

Medal of Honor macht klug!Der Mythos, Action-Games würden das Gewaltpotential der Spieler fördern, hält sich wacker – ohne je wirklich nachgewiesen worden zu sein. Dass Videospiele durchaus positive Nebeneffekte hervorrufen, wurde nun ein weiteres Mal durch eine neue Studie bestätigt.

Eine Forschergruppe des Instituts für Psychologie der Humboldt-Universität in Berlin hat im Rahmen einer Studie herausgefunden, dass die Probanden ihre kognitiven Fähigkeiten durch das Spielen von Action-Games messbar verbessern konnten. Konkret erhöhten sich ihre Fähigkeiten im Bereich des Multitaskings, also der Fähigkeit, mehrere Tätigkeiten parallel bzw. in kurzen Abständen aufeinanderfolgend auszuführen. Machen Action-Games also tatsächlich schlau?

Die Studie umfasst die Auswertung zweierlei Experimente. Im Rahmen des ersten Experiments wurden zwei Gruppen gebildet, eine bestehend aus erfahrenen Spielern, während die Probanden der zweiten Gruppe bislang kaum Kontakt zu Action-Games hatten. Anschliessend wurden diverse Tests zu den Bereichen Single- und Multitasking am Computer durchgeführt und deren Ergebnisse gemessen sowie ausgewertet. Die Resultate waren eindeutig: Die Gamer waren den Nicht-Spielern in puncto Multitasking überlegen.
Für ein weiteres Experiment wurden erneut zwei Gruppen gebildet, diesmal jedoch rein aus Nicht-Spielern. Während die erste Gruppe insgesamt 15 Stunden den Ego-Shooter „Medal of Honor“ spielte, wurde die zweite Gruppe über die gleiche Zeitdauer mit dem Spielen des Klassikers „Tetris“ beauftragt. Auch hier fielen die Ergebnisse der anschliessenden Tests sehr interessant aus, wenn auch ähnlich. Während sich die Fähigkeiten der Tetris-Spieler unverändert zeigten, durften sich die Spieler des Action-Games „Medal of Honor“ im Bereich Multitasking über verbesserte Resultate freuen.

Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass die oftmals verschrienen, abschätzig als „Killergames“ bezeichneten Actionspiele die kognitiven Fähigkeiten des Spielers besonders im Bereich Multitasking erwiesenermassen verbessern.
Folglich wurden hier ein weiteres Mal positive Effekte von Action-Games bestätigt, während Studien, welche Gegenteiliges belegen, weiterhin auf sich warten lassen.

Quelle:
Strobach, T., Frensch, P. A., & Schubert, T. (2012). Video game practice optimizes executive control skills in dual-task and task switching situations. Acta Psychologica, 140(1), 13-24.

 

Unsere Bannerpartner: